Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien Registration,
Evaluation,
Authorisation and
Restriction of Chemicals
Informationsportal
Umweltbundesamt
Startseite Veranstaltungen REACH in der Praxis Kontakt | Impressum
REACH in der Praxis

Über das Vorhaben

Am 1. Juni 2008 begann die Vorregistrierungsphase unter REACH. Jeder Hersteller, jeder Importeur einer Chemikalie muss der Europäischen Chemikalienagentur melden, ob eine Registrierung geplant ist. Ansonsten gilt das Prinzip des Artikel 5 "Ohne Daten kein Markt", das die Chemikalie als "neu" behandelt und eine Vermarktung erst nach der Registrierung erlaubt.

Trotz umfangreicher EU-Arbeitshilfen zu REACH haben viele Verantwortliche in der Wirtschaft und in der behördlichen Überwachung noch Fragen zu Umweltschutzaspekten und wünschen sich gut verständliche und vor allem praxisnahe Arbeitshilfen zur Registrierung und zur Überwachung.
Das UBA will mit dem Projekt "REACH in der Praxis" zu 8 besonders schwierigen Themen gezielt Unterstützungsmaterialien sowohl für Stoffanwender als auch für Überwachungsbehörden entwickeln. Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin sowie das Bundesinstitut für Risikobewertung unterstützen das Projekt.
 
Regelmäßige Workshops sollen die Lösungsvorschläge vermitteln und dienen als Praxistest. Das Projekt baut auf den guten Erfahrungen des UBA in der Zusammenarbeit mit Fachverbänden und Unternehmen auf und lädt deren Vertreter ein, in dem Projekt zu einzelnen Arbeitshilfen mitzuarbeiten.

Die Veranstaltungen sollen nicht nur informieren, sondern bietet auch genug Raum für Fragen und Hinweise auf Stolpersteine, die im Rahmen des Projektes berücksichtigt werden sollen. Uns interessiert besonders die Sicht der Kleinen und Mittleren Unternehmen sowie die Perspektive der Länderbehörden.

Veranstalter:
Umweltbundesamt mit Unterstützung von Adelphi Research, Ökopol, Ökoinstitut Freiburg und sofia-Darmstadt

Aktuelle Veranstaltungen >



Abgeschlossene Veranstaltungen

  • Fachworkshop Nr. 13 / Abschlussworkshop: REACH in der Praxis - Ein Rück- und Ausblick
    28.09.2011, Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 12: Sozioökonomische Analyse unter REACH
    13.09.2010, Presse- und Besucherzentrum, Reichstagufer 14, 10117 Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 11: Zugang und Nutzung der REACh-Daten durch die Vollzugsbehörden
    31.08.2010, UBA Berlin, Bismarckplatz 1
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 10: REACH-Anforderungen zu den besonders besorgniserregenden Stoffen (SVHC) in Erzeugnissen und ihre Umsetzung
    14.01.2010, Presse- und Besucherzentrum, Reichstagufer 14, 10117 Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 9: REACH & Kunststoffrecycling – Vorstellung von Handlungshilfen für die betriebliche Umsetzung und behördliches Handeln
    01.12.2009, Bundespresseamt, Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 8: Die Umsetzung des GHS in die Praxis - Orientierung & Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen
    06.10.2009, Bundespresseamt, Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 7: Nutzung der REACh-Informationen für andere sektorale Vollzugsaufgaben
    16.09.2009, Hochschule Darmstadt, Haardtring 100, 64295 Darmstadt
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 6: Identifizierung und angemessene Kontrolle von besonders besorgniserregenden Stoffen
    09.07.2009, Umweltbundesamt, Dessau
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr 5: „Struktur, Inhalt, Zeitpunkt: Kommunikation von Verwendungen und Expositionen unter REACH“
    29.06.2009, Berlin, BDI - Haus der Deutschen Wirtschaft, Breite Straße 29, 10178 Berlin
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 4: "Expositionsbewertung Umwelt und Verbraucher: Herausforderungen und Instrumente"
    Berlin, 05.05.2009, Umweltbundesamt, Bismarckplatz, 10.00 - 17.00
    Gemeinsamer Workshop des Umweltbundesamtes mit dem Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR)
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr 3: "Umweltexposition – was haben nachgeschaltete Anwender zu beachten?"
    Dessau, 31.03.2009, Umweltbundesamt
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 2: "REACH & Abfall-Recycling - Welche weiteren Klärungsprozesse werden benötigt?"
    Berlin, 02.12.2008, Bundespresseamt
    > zur Dokumentation

  • Fachworkshop Nr. 1: Präsentation des Vorhabens und seiner Schwerpunktsetzungen im Zusammenhang mit den umweltbezogenen Fragestellungen unter REACH
    Berlin, 28.05.2008, Bundespresseamt