Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien Registration,
Evaluation,
Authorisation and
Restriction of Chemicals
Informationsportal
Umweltbundesamt
Startseite Chemikalien Stoffe N-phenyl-1-Naphthalenamine (PAN) Kontakt | Impressum
PAN

N-phenyl-1-Naphthalenamine (PAN)
CAS-Nr. 90-30-2


Das sekundäre Amin PAN (N-Phenyl-1-naphthylamin) wurde für eine Menge > 100 Tonnen/Jahr registriert und wird z.B. in Kühlschmiermitteln an Drehbänken und in der Gummiindustrie eingesetzt. Aufgrund seiner Verwendung ist eine direkte Umweltexposition zu erwarten. Das UBA hat bei der Prüfung der REACH registrierten Stoffe PAN als potentiell persistent, bioakkumulierbar und toxisch (PBT) identifiziert. Aufgrund dieser Eigenschaften kann PAN eine Gefahr für die Umwelt darstellen.

Im Jahr 2012 führte das UBA eine Stoffbewertung durch und überprüfte den Verdacht, ob PAN PBT-Eigenschaften aufweist. Hierzu wurden die im Registrierungsdossier angeführten Studien geprüft.
UBA-Presseinformation 12/2012: REACH nimmt Massenchemikalien unter die Lupe

Im Mai 2014 wurde die Entscheidung veröffentlicht: http://www.echa.europa.eu/documents/10162/06f95281-ee08-4b9a-b42d-564a99a3b112

Sie zeigt, dass eine Neubewertung der PNECs und damit auch eine Überarbeitung der Risikobewertung notwendig ist.