Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien Registration,
Evaluation,
Authorisation and
Restriction of Chemicals
Informationsportal
Umweltbundesamt
Startseite PAK Beschränkung Kontakt | Impressum
PAK Beschränkung


Gummistiefel können giftige Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe enthalten
Quelle: Stefan Körber / Fotolia.com
Strengere Grenzwerte von PAK in Gummi und Kunststoffprodukten - EU-weite Beschränkung gilt ab sofort

Fahrradgriffe, Badeschuhe, Gartenhandschuhe – solche gummihaltigen Erzeugnisse können Polyaromatische Kohlenwasserstoffe (PAK) enthalten. PAK sind krebserregend, können das Erbgut verändern und haben fortpflanzungsgefährdende Eigenschaften. PAK können in der Umwelt nicht abgebaut werden und reichern sich in Organismen an.

Seit 27.12.2015 gelten EU-weit neue Grenzwerte für PAK. Erzeugnisse mit einem Gehalt von mehr als 1 mg/kg eines der acht krebserregenden PAK sind verboten. Für Spielzeug und Babyartikel gilt der Grenzwert 0,5 mg/kg. Die Beschränkung gilt auch für Importartikel. Hersteller und Importeure müssen jetzt sicherstellen, dass die neuen Grenzwerte eingehalten werden.

Weitere Informationen:
http://reach-info.de/kritische_eigenschaften.htm#PAK