Registrierung, Bewertung, Zulassung und Beschränkung von Chemikalien Registration,
Evaluation,
Authorisation and
Restriction of Chemicals
Informationsportal
Umweltbundesamt
Startseite Chemikalien Einstufung und Kennzeichnung Kontakt | Impressum
Einstufung und Kennzeichnung

Die Vorschriften zur Einstufung und Kennzeichnung von Stoffen werden durch die am 20. Januar 2009 in Kraft getretene CLP-Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 geregelt und sind nicht Gegenstand von REACH.

Für die Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien ist die Verfügbarkeit von Informationen zu den intrinsischen Stoffeigenschaften eine Grundvoraussetzung. REACH unterstützt die Datengenerierung, indem für alle zu registrierenden Stoffe auch Informationen zur Einstufung und Kennzeichnung übermittelt werden müssen. Diese Informationen werden in einem neu geschaffenen Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis gespeichert, wodurch die Aktualität und Qualität von Selbsteinstufungen transparenter wird.

Die rechtliche Basis für das bisher gültige Einstufungs- und Kennzeichnungssystem, die EG-Richtlinien 67/548/EWG (Stoffrichtlinie) und 1999/45/EG (Zubereitungsrichtlinie) werden zum 1. Juni 2015 aufgehoben. Für die Umstellung auf die neue Regelung sind lange Übergangsfristen vorgesehen. So ist das EU GHS für Stoffe ab dem 1. Dezember 2010 verbindlich anzuwenden, für Gemische ab dem 1. Juni 2015.

Nähere Informationen zum GHS (Globally Harmonised System), u.a. zu Entstehung und Entwicklung, Aufbau und Implementierung in der EU, finden Sie auf einer eigenen Seite des UBA.

Weitere Informationen: